Blogbeitrag

Schulfähigkeit: Diese Fähigkeiten sind wichtig für den Übergang von der Kita in die Schule

Ein Kind wird nicht am ersten Schultag zu einem Schulkind. Der Übergang vom Kita-Kind zum Schulkind geschieht langsam und schrittweise und setzt sich noch in den ersten Wochen und Monaten in der Schule fort. Daher spricht man heutzutage von der Schulfähigkeit, d.h. es ist entscheidend, ob ein Kind von seinem Entwicklungsstand, den Kompetenzen und Fähigkeiten in der Lage ist, den Schulbesuch zu meistern. Erfahre in diesem Blogartikel, welche Fähigkeiten Kinder für einen guten Schulstart haben sollten.

1. Warum nicht nur die kognitiven Fähigkeiten entscheidend sind

Mit dem Übergang in die Schule kommen auf Kinder viele neue Eindrücke und Herausforderungen zu. Hierzu gehören nicht nur schulisches Lernen, längeres Stillsitzen und zunehmende Konzentrationsphasen. Im Unterricht brauchen die Kinder eine gute Selbstregulation, d.h. für die Kinder ist es zudem wichtig, eine gewisse Selbstständigkeit zu haben, um sich „auf dem Schulhof behaupten zu können“. Denn mit der Einschulung sind sie nicht mehr die ältesten Kinder in der Gruppe, sondern wieder die jüngsten Kinder, die auf dem Schulhof auf fast doppelt so alte Kinder treffen.

Kinder brauchen eine gute Frustrationstoleranz, um mit möglichen Herausforderungen gut standhalten zu können. Zudem ist es wichtig, dass sie motiviert sind, Neues zu lernen. Kurz gesagt: die Schulfähigkeit betrifft die gesamte Entwicklung des Kindes, also die kognitive, sozial-emotionale, motorische und sprachliche Entwicklung.

2. Diese Fähigkeiten brauchen Kinder für einen guten Schulstart

Der Übergang von der Kita in die Schule hat eine besondere Bedeutung für die Kinder und auch für ihre Eltern. Das liegt vor allem daran, dass das Kind nun schulpflichtig ist und in den Regelschulen das kognitive Lernen in den Mittelpunkt rückt, während in der Kita die Kinder nicht weniger, sondern ganzheitlich gelernt haben. Das erfordert von Kindern andere Kompetenzen als die, über die ein Kita-Kind verfügen sollte.

Dies betrifft nicht nur die kognitiven Kompetenzen der Kinder, sondern auch die soziale und emotionale Entwicklung sowie die sprachlichen Fähigkeiten. Für einen guten Erfolg in der Schule reicht es nicht aus, wenn Kinder Interesse am Rechnen und Schreibenlernen zeigen oder dies gar schon können.

Grundsätzlich gibt es keine verbindliche Liste von Fähigkeiten, die das Kind vor der Einschulung haben sollte. Jedes Bundesland versucht Kriterien zur Schulfähigkeit von Kindern festzulegen, die sich stark ähneln. Diese sehen wie folgt aus:

Sprachentwicklung des Kindes

  • Das Kind kann seine Gefühle, Wünsche, Bedürfnisse, Ideen in zusammenhängenden Sätzen ausdrücken.
  • Das Kind spricht in ganzen Sätzen und kann Nebensätze formulieren.
  • Der Satzbau des Kindes ist grammatikalisch richtig.
  • Das Kind kann die Mehrzahl richtig bilden.
  • Es nutzt die richtigen Artikel.
  • Es ist in der Lage, einzelne Laute (Anlaute bzw. Endlaute) aus einem Wort herauszuhören.
  • Es kann sich drei Arbeitsaufträge merken und ausführen, z.B. gehe zum Schrank, hole ein Glas heraus und stelle es auf den Frühstückstisch.
  • Es kann seinen Namen schreiben.
  • Es ist in der Lage, Reimwörter zu finden.
  • Das Kind kann die einzelnen Silben eines Wortes klatschen.
  • Das Kind kann kurze Geschichten in eigenen Worten wiedergeben.

Mathematische Fähigkeiten des Kindes

  • Es kann bis 10 zählen.
  • Es kennt die Farben und kann sie richtig benennen.
  • Es kennt die Grundformen und kann sie richtig benennen und zuordnen.
  • Das Kind kann Mengen bis 6 erfassen.
  • Das Kind kann unterschiedliche Materialien nach der Größe, Form, Farbe etc. sortieren

Sozial-emotionale Fähigkeiten des Kindes

  • Das Kind akzeptiert Regeln und kann sich daran halten.
  • Es zeigt sich kooperationsbereit.
  • Es kann Verantwortung für sein Handeln übernehmen.
  • Das Kind kann Enttäuschungen angemessen verarbeiten.
  • Es ist in der Lage, die Perspektive von anderen Menschen zu übernehmen und sich in andere Menschen hineinzuversetzen.
  • Es hat Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten.
  • Das Kind hat ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen und kann Herausforderungen standhalten.
  • Es ist in der Lage, seine Bedürfnisse zeitweilig aufzuschieben.
  • Es hat ein positives Selbstbild.
  • Das Kind verfügt über ein gutes Selbstwertgefühl.
  • Es nimmt Meinungen und Absichten von anderen Menschen wahr und kann sich mit ihnen auseinandersetzen.
  • Es kann sich in einer Gruppe behaupten und auch anpassen.
  • Es ist konfliktfähig, kann Konflikte verbal lösen und ist in der Lage, sich ggf. Hilfe zu holen.
  • Das Kind ist dazu fähig, mit anderen Kindern in einer Gruppe zusammenzuarbeiten und Aufgaben zu erfüllen.
  • Es kann sich auf neue Situationen gut einstellen.

Motorische Fähigkeiten des Kindes

  • Es kann sich selbstständig an- und ausziehen.
  • Das Kind kann mit einem Stift malen.
  • Es ist in der Lage, mit der Schere umzugehen.
  • Es kann mindestens 15 Minuten stillsitzen.
  • Das Kind hat die notwendige Ausdauer, den ganzen Schultag durchzuhalten.
  • Das Kind beherrscht auch komplexere Bewegungsabläufe, wie einen Ball fangen und wieder wegwerfen.

Kognitive Fähigkeiten des Kindes

  • Das Kind kann sich über einen Zeitraum von ca. einer halben Stunde konzentrieren .
  • Es zeigt eine Bereitschaft, sich anzustrengen, um Aufgaben zu lösen.
  • Das Kind ist in der Lage, kleinere Aufgaben selbstständig zu Ende zu bringen.
  • Das Kind malt detaillierte Bilder, kann Memory spielen oder Puzzles mit mehr als 20 Teilen ohne Hilfe lösen.
  • Das Kind kann sich Liedtexte, Sprüche oder kurze Gedichte merken.

WICHTIG


Ein Kind muss nicht alle der genannten Fähigkeiten haben. Die Grundvoraussetzung ist es, dass das Kind all jene Fähigkeiten hat, um den Übergang in die Schule gut zu meistern und mit dem schulischen Lernen, in einer Klassengemeinschaft und in der neuen Umgebung gut zurechtkommen wird. Zudem sollte es sich auf die Schule freuen und motiviert sein.

3. Unterstützung für den Übergang in die Schule

Jedes Kita-Kind hat schon den Übergang in die Kita gut bewältigt. Die Erfahrungen, die es bei diesem Übergang in die Kita gemacht hat, stärken es auch für den Übergang in die Schule. Waren die Erfahrungen positiv, wird das Kind auch der neuen Situation Schule gegenüber aufgeschlossen sein und die Veränderung meistern.

Live-Webinar "Wie Kinder schulfähig werden: Pädagogische Begleitung rund um die Schulfähigkeit"


Du möchtest wissen, wie Kinder schulfähig werden und wie du sie in der Kita gut begleitest? Dann melde dich für unser Live-Webinar "Wie Kinder schulfähig werden: Pädagogische Begleitung rund um die Schulfähigkeit" an. In diesem Webinar erfährst du, welche Kompetenzen und Fertigkeiten Kinder benötigen, um ihnen einen möglichst erfolgreichen Einstieg in die Schule zu sichern. Zudem erhältst du entwicklungspsychologisches und neurologisches Fachwissen zur kindlichen Entwicklung, um dein pädagogisches Handeln sinnvoll ausrichten und dich mit Eltern und Lehrkräften angemessen beraten zu können.

Das lernst DU...

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen zur Entwicklung der Schulfähigkeit
  • Pädagogische Möglichkeiten und Rahmenbedingungen, um die Entwicklung der Schulfähigkeit zu unterstützen
  • Die zentralen Voraussetzungen für einen guten Start in die erste Klasse
  • Entwicklungspsychologisches und neurologisches Fachwissen zur kindlichen Entwicklung
  • Anregungen und Impulse, die auch für die Beratung der Eltern genutzt werden können
  • Checklisten und Leitfäden passend zu den Inhalten des Webinars
  • Liste an Literaturempfehlungen

Unsere Referentin Sybille Schmitz bereitet dich weiterhin in dem 2,5-stündigen Webinar darauf vor, wie du mit den Erwartungen von Eltern gezielt umgehst und in den Fragen sicher wirst, welche Fähigkeiten und Kompetenzen ein Kind für einen erfolgreichen Schulstart braucht.

Es wird die Frage geklärt, ob bestimmte Fähigkeiten schon vor dem Eintritt in die Schule geübt werden müssen. Du lernst, wie du Kinder gezielt auf die Schule vorbereitest und wie du dafür Sorge trägst, dass die Kinder in Ruhe alle notwendigen Reifungsprozesse durchlaufen können.

Sei mit dabei und melde dich hier an: 

TEAMZUGRIFF & ZAHLUNGSOPTIONEN


Du kannst dir den Platz im Webinar direkt über die Anmeldeseite sichern.

Falls du eine klassische Rechnung oder Teamzugriff brauchst, dann schreibe uns gerne eine E-Mail an info@praxis-kita.de.


Schlagworte

Kita, Schule, Schulfähigkeit, Übergang


Das könnte dich auch interessieren:

Februar 22, 2024

Die Methode der Ressourcen-Sonne ist eine interaktive Methode, um Entwicklungsgespräche mit Eltern dialogorientiert und mit einem ganzheitlichen Blick auf das Kind zu gestalten. Erfahre in diesem Blogbeitrag, wie du Elterngespräche ... jetzt nachlesen

Februar 19, 2024

Die Methode der Ressourcen-Sonne ist eine interaktive Methode, um Entwicklungsgespräche mit Eltern dialogorientiert und mit einem ganzheitlichen Blick auf das Kind zu gestalten. Erfahre in diesem Blogbeitrag, wie du Elterngespräche ... jetzt nachlesen

Februar 18, 2024

Was ist Alltagsrassismus?Alltagsrassismus bezeichnet Alltagsmomente, die weder Kinder noch Erwachsene mit einer hellen Hautfarbe im Alltag erleben. Hierzu möchte ich dir ein einfaches Beispiel geben. Stell dir vor, dich fragt jemand, ... jetzt nachlesen