Blogbeitrag

Ist das Mittagessen in der Kita für Sie purer Genuss oder Stress pur?

Gemeinsame Mahlzeiten fördern den Genuss und machen Lust auf das Essen. Gleichwohl sind die gemeinsam eingenommen Mahlzeiten in der Kita, oftmals eine der stressigsten Zeiten im gesamten Tagesablauf. Vielleicht geht es Ihnen auch so, wie vielen anderen pädagogischen Mitarbeitern. Diese  beschreiben das Mittagessen als einen besonders anstrengenden Zeitraum. Zum einem ist die Zeit, die für das Mittagessen veranschlagt wird, sehr eng bemessen. Sie müssen in kurzer Zeit, viele hungrige Kinder mit Nahrung versorgen und darauf achten, dass alle satt werden. Dann kommt der Anspruch hinzu, dass dies auch noch möglichst gesittet und einigermaßen ruhig stattfindet. Schnell kann es passieren, dass anstatt Genuss, purer Stress gelebt wird.

Legen Sie den Fokus auf den Genuss

Gehen Sie weg von Stress und hin zum Genuss. Dies geschieht, indem die Kinder täglich erleben:

  • Essen ist etwas Schönes
  • Gemeinsam essen macht Spaß
  • Nahrungsaufnahme ist ein Genuss

Mit diesen Erfahrungen vermitteln Sie den Kindern einen bedeutenden Grundstein für ein gutes Miteinander, für ein gutes Körperbewusstsein und für eine ausgewogene Ernährung. Dadurch erleben die Kinder, und auch Sie als Fachkraft die Mahlzeiten als „Qualitätszeit“. Als eine Zeit, in der nicht nur die Nahrungsaufnahme im Fokus steht, sondern auch die Zusammengehörigkeit.

Nachfolgend finden Sie drei Tipps, mit denen Sie ohne viel Aufwand eine gute Atmosphäre bei Tisch zaubern.

1. Tipp: Schaffen Sie eine Wohlfühlatmosphäre


Hierzu gehört zunächst, dass der Tisch liebevoll gedeckt ist. Achten Sie neben kindgerechtem Essgeschirr auch auf optisch und haptisch ansprechendes Geschirr. Denn auch Kinder essen von „schönen“ Tellern und in einer liebevoll dekorierten Umgebung lieber, als in einer kalten „Kantinenatmosphäre“. Versuchen Sie nach Möglichkeit selbst, während der Mahlzeiten mit am Tisch sitzen zu bleiben und nicht hektisch hin und her zu rennen. Damit tragen Sie entscheidend zu einer ruhigen und entspannten Mahlzeit bei.

2. Tipp: Achten Sie auf Tischgespräche


Um den Kindern eine positive Atmosphäre beim Essen zu ermöglichen, sollte Schreien, Streiten und Meckern tabu sein. Laden Sie die Kinder zu Gesprächen ein und beteiligen Sie sich an den Gesprächen mit den Kindern.

3. Tipp: Gehen Sie locker mit Missgeschicken um


Wenn Kinder essen, dann wird auch mal gekleckert. Es kann auch mal passieren, dass ein Glas umfällt und sich eine Pfütze auf dem Tisch breit macht. Gehen Sie mit solchen Missgeschicken locker um. Kein Kind macht es extra. Wenn Sie schimpfen oder sich aufregen, dann belastet das Ihre Nerven und hilft niemanden weiter. Im Sinne einer ruhigen und positiven Atmosphäre, sehen Sie darüber hinweg.

Sicher Sie sich gleich jetzt einen Platz auf der Warteliste unseres neuen Online Kurses „Mahlzeiten sind Bildungszeiten“

und erhalten Sie weitere Tipps, wie Sie Mahlzeiten zu genussvollen Bildungszeiten machen.

Ich freue mich darauf, Sie in dem Kurs begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie noch mehr Fragen zum Inhalt oder Ablauf des Online Kurses haben, dann dürfen Sie mir natürlich gerne jederzeit per Mail schreiben. Ich freue mich auf Ihren Kontakt.

Ihre

Bianca Hofmann


Schlagworte

Essen, Kita, Kita-Essen, Kita-Kinder, Mahlzeiten, Mittagessen, Stress


Das könnte dich auch interessieren:

September 5, 2022

So löst du Sprachprobleme mit Eltern und KollegInnen, die kaum Deutsch können Die leichte Sprache ist uns allen ein Begriff. Darüber hinaus gibt es noch die einfache Sprache, die speziell für ... jetzt nachlesen

August 7, 2022

Recht haben und Recht bekommen: Kinderrechte in der KitaMein Vater hat immer zu mir gesagt: „Recht haben und Recht bekommen, sind zwei verschiedene paar Schuhe“. So sehe ich es auch ... jetzt nachlesen

Mai 18, 2022

Der sogenannten Probierhappen, der eine Form von körperlicher Gewalt ist, wenn du den Kindern das Essen in den Mund schiebst. Wenn allerdings die Gruppenregel besagt, dass die Kinder probieren sollen/müssen, ... jetzt nachlesen