Eingewöhnung leichtgemacht

Beziehungsstärkende Eingewöhnung von Kindern und ihren Eltern in die Krippe oder Kita professionell gestalten

Diese Fortbildung bietet dir tiefgehendes Fachwissen und bewährte Methoden, die dir helfen werden, die Eingewöhnungsphase erfolgreich zu meistern. In 11 Modulen decken wir alles ab, von den Grundlagen der Übergangsbewältigung bis hin zur professionellen Zusammenarbeit mit den Familien. Zudem erhältst du neue Ideen und viel praktisches Material.

Select Dynamic field

Moderator

Stefan Gelhorn

Stefan ist ausgebildeter Sprecher und Radio-Moderator. Seine Stimme führt dich motivierend durch unsere Fortbildungs-Videos.

Experte/Expertin

Bianca Hofmann

Bianca Hofmann

Als Fachkraft für Kinderperspektiven im Qualitäts- & Entwicklungsprozess ist Bianca dafür verantwortlich, dass dich in dieser Fortbildung nur topaktuelle Inhalte erwarten.

Module

6

LEKTIONEN

Siehe Beschreibung

UMFANG

16 UE

DAUER

2 Tage

Praxistransfer-Übungen

VORLAGEN

Ja

ZERTIFIKAT

ZAHLUNG

Einmalzahlung + Teilzahlung möglich

 199,00 € 

Das lernst DU


  • Übersicht über die Ziele der Eingewöhnung und welche Kompetenzen Kinder bei Übergängen entwickeln.

  • Übersicht von Veränderungen auf Ebene des Kindes, der Veränderung auf Ebene der Eltern und des Umfeldes.

  • Überblick, Vorteile und Umsetzung von Eingewöhnungs-Modellen: Münchner, Berliner und Tübinger Modell.

  • Konkrete Anleitung für das Aufnahmegespräch und Feedbackgesprächen zum Ende der Eingewöhnung.

  • Verabschiedung: Übersicht der Rollen, die Eltern und du als Fachkraft bei der Trennung einnehmen.

  • konkrete Handlungsstrategien für besondere Herausforderungen in der Eingewöhnungszeit.

  • Kriterien für die erfolgreiche Eingewöhnung: Wann ist die Eingewöhnung erfolgreich abgeschlossen?

  • Bonus: Praxiserprobte Gesprächsleitfäden und Dokumentationshilfen für das Aufnahmegespräch, die ersten Kita-Tage und das Feedbackgespräch.

    Deine 10 Vorteile dieser Fortbildung

    • Einmal zahlen - mindestens 1 Jahr Zugriff
    • Knackiger Wissens-Input in strukturierten Video-Lektionen - stressfrei in deinen Kita-Alltag integrierbar
    • Vielfältige Praxistransfer- & Reflexionsaufgaben zur selbstständigen Umsetzung
    • Intuitiv bedienbare Kursplattform - keine Vorkenntnisse nötig
    • Zugriff über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone
    • 24/7 - wann und wo immer im eigenen Tempo lernen
    • Handouts, Workbooks und Zertifikat im Preis enthalten
    • Theoretische und praktische Inputs
    • Ausgewiesene Bearbeitungszeit 2 Fortbildungstage
    • Wissen direkt in deinem Kita-Alltag umsetzbar

    Die Eingewöhnung ist für alle Beteiligten eine immer neue Herausforderung

    Für angehende Krippen- und Kita-Kinder und ihre Familien ist die Eingewöhnung bei dir in der Kita ein sehr großer Schritt. Die Verabschiedung und das gegenseitige Loslassen sind oftmals nicht einfach und bedeuten emotionalen Stress für alle Beteiligten. Die anderen Kinder fordern auch ihr Recht und haben zudem auch einen Einfluss auf die Eingewöhnung.

    Deine Rolle als Fachkraft ist es, allen Bedürfnissen gerecht zu werden und den Übergang der Kinder beziehungsvoll zu gestalten. Das ist ganz schön anstrengend und erfordert eine extrem hohe Präsenz von dir.

    Diese Fortbildung begleitet dich genau in dieser herausfordernden Phase:

    In dieser Fortbildung lernst du drei Eingewöhnungsmodelle kennen – das Münchner, Berliner und Tübinger Modell – mit denen du für eine behutsame und beziehungsstärkende Eingewöhnung sorgst.

    Das erwartet dich in dieser Fortbildung:

    1. Du lernst, welche Rolle die einzelnen Akteure einnehmen (Eingewöhnungskind, familiäre Bezugspersonen, die Fachkräfte und die Kindergruppe) und wie du für einen stressfreien, entwicklungsanregenden und beziehungsstärkenden Übergang in die Kita sorgst.
    2. Erhalte einen umfassenden Überblick über verschiedene Eingewöhnungsmodelle und ihre Vor- und Nachteile.
    3. Du bekommst konkrete Ideen und Handlungsanregungen für das gegenseitige Kennenlernen, die Gestaltung von Aufnahmegesprächen, der Verabschiedung und die Feedbackgespräche an die Hand.

    Hierzu erhältst du ein fundiertes Fachwissen zu den Grundlagen der Übergangsbewältigung und wie du die Kinder, die Eltern und auch selbst den Übergang erfolgreich bewältigen kannst. Wir betrachten Veränderungen – systemisch – auf der Ebene des Kindes, der Eltern und des Umfelds sowie das Wechselspiel zwischen verschiedenen Akteuren. Zudem erhältst du viele praktische Ideen für das gegenseitige Kennenlernen – Entdecke kreative Ansätze, um Kinder, Eltern und das pädagogische Team miteinander vertraut zu machen.

    Du profitierst von:

    Erfahre, wie du durch strukturierte Aufnahmegespräche einen erfolgreichen Start für die Kinder und Ihren Familien ermöglichst. Lerne wie du durch die Organisation der Eingewöhnung eine Atmosphäre des Vertrauens schaffst. Hierzu gehört auch eine beziehungsvolle Verabschiedung. Du erfährst in dieser Fortbildung, wie du die Abschiedssituation einfühlsam gestaltst.

    Unsere Fortbildung bietet dir nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch konkrete Handlungsstrategien für besondere Herausforderungen in der Eingewöhnungszeit. Du wirst befähigt, eine bindungsrelevante Eingewöhnungszeit zu gestalten, die die Entwicklung von Übergangs-Kompetenzen bei den Kindern beiträgt. Runde die Eingewöhnung durch wertschätzende Abschluss- & Feedbackgespräch – ab und führe vertrauensvolle Gespräche, mit denen du die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft stärkst.

    Unsere Fortbildung bietet eine einzigartige Kombination aus tiefgehendem Wissen, praktischen Anleitungen.

    Das Ziel ist es, die Eingewöhnung für alle Beteiligten beziehungsorientiert zu gestalten und zu begleiten, um so für einen guten Start aller Beteiligten zu sorgen. Bereite dich jetzt darauf vor, die Eingewöhnungsphase für die Kinder und ihre Eltern zu einer positiven und prägenden Erfahrung zu machen.

    Bonus:

    Erhalte Zugriff auf praxiserprobte Gesprächsleitfäden und Dokumentationshilfen als Bonus, um das Gelernte direkt in die Praxis umzusetzen.

     

    Nicht vergessen: Der Zugriff erfolgt über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone – und das 24/7, wann und wo du willst und das für mindestens 1 Jahr. Stressfrei in deinen Kita-Alltag integrierbar. Diese Fortbildung bietet dir außerdem den Vorteil der Selbstlernphasen, inklusive Handouts und Workbooks und exklusiven Zugriff auf unseren Mitgliederbereich.

    Nach der Fortbildung weißt du, durch welche ganzheitlichen Haltungen, Aktivitäten und Strukturen du die Weichen stellst,  damit die neuen Kinder und ihre Familien sich angenommen und „gesehen“ fühlen. Du bist in der Lage, kompetent mit besonderen Herausforderungen umzugehen. Dadurch sorgst du für einen erfolgreichen Übergang, der das Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und die Resilienz der Kinder stärkt.

     

    Was unsere Fortbildungen auszeichnet

    Tiefgreifender Praxis-Transfer anstatt Schulnoten & Abschlussprüfungen

    In unseren Fortbildungen vergeben wir keine Schulnoten und quälen unsere TeilnehmerInnen auch nicht mit 0815 Abschlussprüfungen. Wir legen bei unseren Fortbildungen keinen Wert darauf, dass auswendig gelerntes Wissen stur wiedergegeben wird, sondern auf die direkte Verzahnung von Theorie & Praxis. Das bedeutet: Es ist unser Ziel, dass die TeilnehmerInnen selbstständig die neuen Lerninhalte mit ihrem Praxis-Alltag abgleichen und dort anwenden.

    Unser Fokus liegt im Tun – damit du direkt Verbesserungen spüren kannst

    Daher erwarten dich in unseren Fortbildungen umfangreiche und vielfältige Praxisübungen, Reflexionsaufgaben & Praxistransferaufgaben, die du selbstständig in deinem Alltag umsetzt. Mit diesen Aufgaben kannst du dein neu erworbenes Wissen direkt in deiner Kita anwenden, um so die Qualität zu erhöhen und direkt Verbesserungen zu spüren.

    Einfach integrierbare Übungen für deinen Arbeitsalltag

    Übrigens: Alle Übungen sind extra so konzipiert, dass du sie einfach in deinen Alltag integrieren kannst. Es handelt sich also nicht um gesonderte Aufgaben, die du extra in deinen Arbeitsalltag einplanen musst, sondern um Aufgaben, die sich natürlich in deinen Arbeitsalltag integrieren lassen.

    Kursinhalt:

    Modul 1: Grundlagen der Übergangsbewältigung

    Du lernst die Ziele der Eingewöhnung und Kompetenzentwicklung von Kindern bei Übergängen kennen. Du erfährst, welche drei Bausteine für eine beziehungsorientierte Eingewöhnung wichtig sind. Du reflektierst, welche Perspektiven Kinder und ihre familiären Bezugspersonen bei der Eingewöhnung in deiner Kita einnehmen.

    Modul 2: Die Bedeutung des Transitionsmodells für die Eingewöhnung

    Du erfährst, welche Bedeutung das Transitionsmodell von Übergängen hat und welche Veränderungen es auf Ebene des Kindes, auf Ebene der Eltern und des Umfeldes es gibt.

    Modul 3: Eingewöhnungsmodelle im Überblick

    Du bekommst einen ersten Überblick über das Münchner Modell, das Berliner Modell und das Tübinger Modell, auch bekannt als die Peer-orientierte Eingewöhnung. Du lenrst die Vorteile und Hintergründe dieser Modelle kennen.

    Modul 4: Das Berliner Eingewöhnungsmodell

    Du lernst den Ablauf und die Umsetzung der einzelnen Phasen des Berliner Eingewöhnungsmodells kennen. Du bekommst Tipps, wie du den Kindern die Eingewöhnung in den Spät- oder Frühdienst erleichterst.

    Modul 5: Das Münchner Eingewöhnungsmodell

    Du erfährst, welche Bedeutung die einzelnen Akteure (Familie, Eingewöhnungskind, Kindergruppe und die Fachkräfte) für eine erfolgreiche und beziehungsorientierte Eingewöhnung haben. Du lernst die einzelnen Phasen der Eingewöhnung nach dem Münchner Modell kennen und bekommst Anregungen und good pratice Tipps, wie du das Modell in deiner Einrichtung umsetzt.

    Modul 6: Das Tübinger Eingewöhnungsmodell

    Dieses Modell ist noch recht neu und unbekannt. Das Modell greift die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung auf. Vor allem der Blick auf Peer-Beziehung und Peer-Interaktionen und deren Bedeutung für frühkindliche Entwicklungs- und Bildungschancen. Diese Faktoren und die Umsetzung des Modells lernst du in diesem Modul kennen.

    Modul 7: Ideen für das gegenseitige Kennenlernen

    Du bekommst 9 konkrete und praxiserprobte Ideen für das gegenseitige Kennenlernen von den Familien und den Fachkräften an die Hand. Jede dieser Ideen ist ein Puzzleteil für den gegenseitigen Vertrauensaufbau als Grundlage einer beziehungsorientierten Eingewöhnung und für eine gute Kita-Zeit.

    Modul 8: Das Aufnahmegespräch

    Du lernst, wie du Aufnahmegespräche mit den Familien gestaltest und bekommst einen Gesprächsleitfaden mit allen wichtigen Fragen und weiteres Material an die Hand. Du lernst, worauf du bei Familien mit Migrationshintergrund achten solltest.

    Modul 9: Die Organisation der Eingewöhnung in einer Kita als bindungsrelevanter Lernort

    Du lernst, wie die Aufnahmeplanung sein sollte und wie du die ersten Tage in der Kita gestaltest, so dass sich die Begleitpersonen und die Kinder willkommen fühlen. Du erfährst, welche Absprachen du im Team treffen musst. Zudem bekommst du 15 Ideen und Anregungen für den Beziehungsaufbau zum Kind an die Hand.

    Modul 10: Die beziehungsvolle Gestaltung der Verabschiedung

    Du lernst, welche Rolle die Eltern und du als Fachkraft bei der Verabschiedung (Trennung) einnehmen. Du erfährst, wie du mit besonderen Herausforderungen in der Eingewöhnungszeit umgehst.

    Modul 11: Abschluss der Eingewöhnung & Feedbackgespräch

    Du lernst, wann ein Übergang aus Sicht der unterschiedlichen Akteure (Eingewöhnungskind, der familiären Bezugsperson, Fachkraft, Kindergruppe) erfolgreich abgeschlossen ist. Du lernst, wie du die Feedbackgespräche zum Ende der Eingewöhnung gestaltest und bekommst hierzu einen praxiserprobten Gesprächsleitfaden an die Hand.

    Diese Kurse könnten Dich auch interessieren:

    Nürnberg: Weiterbildung zur Ergänzungskraft in der Mini-Kita & Kita (Block B – Modul 3 und 4)

    Würzburg: Weiterbildung zur Ergänzungskraft in der Mini-Kita & Kita (Block B – Modul 3 und 4)

    München: Weiterbildung zur Ergänzungskraft in der Mini-Kita & Kita (Block B – Modul 3 und 4)