NEU: MIT 5 BRANDNEUEN MODULEN

Pädagogische Unterstützung bei der Trauma-Bewältigung von Kita-Kindern

Lerne, Reaktionen von traumatisierten Kindern besser zu verstehen und pädagogisch angemessen zu reagieren. Denn: Im Kita-Alltag erlebst du an vielen Stellen die Folgen, wenn Kinder traumatisierende Erfahrungen gemacht haben. In dieser Fortbildung lernst du die Grundlagen der pädagogischen Trauma-Arbeit kennen. Erfahre, wie du mit den Familien zusammenarbeitest und die Resilienz der Kinder stärkst.

Select Dynamic field

Moderator

Stefan Gelhorn

Stefan ist ausgebildeter Sprecher und Radio-Moderator. Seine Stimme führt dich motivierend durch unsere Fortbildungs-Videos.

Experte/Expertin

Bianca Hofmann

Als Fachkraft für Kinderperspektiven & zertifizierte Supervisorin stellt sie in dieser Fortbildung sicher, dass du alle Werkzeuge in der Hand hältst, um betroffene Kinder angemessen zu begleiten.

Module

10

LEKTIONEN

65

UMFANG

24 UE

DAUER

3 Tage (innerhalb eines Jahres)

Praxistransfer-Übungen

VORLAGEN

-

ZERTIFIKAT

ZAHLUNG

Einmalzahlung + Teilzahlung möglich

 349,00 € 

Das lernst DU


  • Was ist ein Trauma? Durch welche Symptome machen sich Traumata in unterschiedlichen Altersgruppen erkennbar?

  • Überblick über traumaspezifische Diagnosen und deren konkrete Bedeutung

  • Grundlagen der traumapädagogischen Gesprächsführung

  • Folgen von Trauma z.B. für die Bindungserfahrung

  • Konkrete Handlungsstrategien für Kinder in Akutsituationen, z.B. Flashbacks

  • Resilienzstärkung bei Kindern durch wertvolle Aktivitäten

  • Achtsame Zusammenarbeit mit Eltern/ betroffenen familiären Bezugspersonen

  • Wie du den Kindern vermittelst, dass die Kita ein sicherer Ort ist.

  • Zusammenhänge zwischen Trauma und einer Flucht/Migration und welche Faktoren du berücksichtigen musst.

Deine 10 Vorteile dieser Fortbildung

  • Einmal zahlen - mindestens 1 Jahr Zugriff
  • Knackiger Wissens-Input in 65 strukturierten Video-Lektionen - stressfrei in deinen Kita-Alltag integrierbar
  • Vielfältige Praxistransfer- & Reflexionsaufgaben zur selbstständigen Umsetzung
  • Intuitiv bedienbare Kursplattform - keine Vorkenntnisse nötig
  • Zugriff über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone
  • 24/7 - wann und wo immer im eigenen Tempo lernen
  • Handouts, Workbooks und Zertifikat im Preis enthalten
  • Ausgewiesene Bearbeitungszeit 3 Fortbildungstage, flexibel verteilbar auf 1 Jahr
  • Wissen direkt in deinem Kita-Alltag umsetzbar
  • Zugriff zu unserem exklusiven Mitgliederbereich

Traumata sind unvermeidbar. Aber wie gehst du richtig damit um?

 

Traumatische Erfahrungen können das Leben von Kindern nachhaltig beeinflussen und ihre emotionale Entwicklung belasten. Die Behandlung von traumatisierenden Erfahrungen ist nicht deine Aufgabe als pädagogische Fachkraft. Dennoch erlebst du im Kita-Alltag immer wieder die Folgen, wenn Kinder traumatisierende Erfahrungen erlebt haben. Und genau daher ist es wichtig, dass du die Grundlagen der traumapädagogischen Arbeit in der Kita kennst.

Als pädagogische Fachkraft in der Kita spielst du eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung traumatisierter Kinder. Unsere Fortbildung vermittelt dir das notwendige Fachwissen und die praktischen Fähigkeiten, um:

  • Traumatisierte Kinder einfühlsam zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.
  • Methoden zur Stärkung der emotionalen Gesundheit und Resilienz der Kinder zu nutzen.
  • Eine unterstützende Umgebung zu schaffen, die das Wohlbefinden und die Genesung fördert.

Diese Fortbildung vermittelt dir die Grundlagen der traumapädagogischen Arbeit in einer Kita und für die Zusammenarbeit mit Familien. Du erfährst, wie sich ein Trauma oder posttraumatische Belastungsstörungen bei Kindern zeigen und wie du angemessen auf herausfordernde Situationen z.B. einem Flashback reagierst.

Unsere Fortbildung im Überblick

  • Erweitertes Verständnis von Traumata: Erfahre mehr über verschiedene Arten von Traumata, ihre Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung und deren Anzeichen.
  • Einfühlsame Kommunikation: Lerne, wie du mit traumatisierten Kindern einfühlsam und verständnisvoll kommunizieren kannst.
  • Bewährte Bewältigungsstrategien: Erhalte praktische Werkzeuge und Techniken, um Kindern dabei zu helfen, ihre Ängste zu bewältigen und ihre Emotionen zu regulieren.
  • Aufbau einer unterstützenden Umgebung: Entdecke, wie du die Raumgestaltung und den Tagesablauf in der Kita anpassen kannst, um eine sichere und förderliche Umgebung für traumatisierte Kinder zu schaffen.

Nach der Fortbildung weißt du, welche Auswirkung ein Trauma auf die Bindungserfahrungen der Kinder hat und wie du Kindern neue positive Bindungserfahrungen schenkst. Weiterhin kennst du den Zusammenhang zwischen einer Flucht oder Migration und einem Trauma und weißt, welche grundlegenden Faktoren du berücksichtigen musst. Nicht zuletzt bekommst du Hilfestellungen, wie du als Fachkraft auf dich selbst achtest.

Deine Investition in die Zukunft der Kinder

Die professionelle Unterstützung von Kindern mit einem Trauma oder posttraumatischen Belastungsstörungen kann einen entscheidenden Unterschied in ihrem Leben machen. Nimm an unserer Fortbildung teil, um die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen und eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Die Fortbildung „Pädagogische Unterstützung bei der Traumabewältigung von Kita-Kindern“ bietet dir praxisnahe Ansätze und fundierte Einblicke, um dich in dieser wichtigen pädagogischen Rolle zu stärken.

Buche jetzt deine Teilnahme und gestalte eine sichere Kita-Umgebung für Kinder, die Traumata bewältigen. Gemeinsam schaffen wir eine bessere Zukunft für diejenigen, die es am meisten brauchen.

Melde dich jetzt für nur 349 Euro zu dieser flexiblen, frei einteilbaren Fortbildung an! 

Was unsere Fortbildungen auszeichnet

Tiefgreifender Praxis-Transfer anstatt Schulnoten & Abschlussprüfungen

In unseren Fortbildungen vergeben wir keine Schulnoten und quälen unsere TeilnehmerInnen auch nicht mit 0815 Abschlussprüfungen. Wir legen bei unseren Fortbildungen keinen Wert darauf, dass auswendig gelerntes Wissen stur wiedergegeben wird, sondern auf die direkte Verzahnung von Theorie & Praxis. Das bedeutet: Es ist unser Ziel, dass die TeilnehmerInnen selbstständig die neuen Lerninhalte mit ihrem Praxis-Alltag abgleichen und dort anwenden.

Unser Fokus liegt im Tun – damit du direkt Verbesserungen spüren kannst

Daher erwarten dich in unseren Fortbildungen umfangreiche und vielfältige Praxisübungen, Reflexionsaufgaben & Praxistransferaufgaben, die du selbstständig in deinem Alltag umsetzt. Mit diesen Aufgaben kannst du dein neu erworbenes Wissen direkt in deiner Kita anwenden, um so die Qualität zu erhöhen und direkt Verbesserungen zu spüren.

Einfach integrierbare Übungen für deinen Arbeitsalltag

Übrigens: Alle Übungen sind extra so konzipiert, dass du sie einfach in deinen Alltag integrieren kannst. Es handelt sich also nicht um gesonderte Aufgaben, die du extra in deinen Arbeitsalltag einplanen musst, sondern um Aufgaben, die sich natürlich in deinen Arbeitsalltag integrieren lassen.

Kursinhalt:

Modul 1: Was ist ein Trauma?

Lerne, wie Traumata entstehen und anhand welcher Symptome du ein im Kind verborgenes Trauma erkennen kannst.

Modul 2: Die Trauma-Phasen

Mit einem kurzen Ausflug in die neurobiologischen Grundlagen psychischer Traumatisierungen lernst du, betroffene Kinder besser zu verstehen.

Modul 3: Alarm-Reaktionen und Trigger

Wenn die Situation aus der Bahn gerät: mit diesen Handlungsstrategien kannst du von Flashbacks betroffene Kinder gekonnt beruhigen und unterstützen.

Modul 4: Hilfe in Akut-Situationen und traumapädagogische Gesprächsführung mit Kindern.

Du lernst, wie du in Akut-Situationen (bei Flashbacks des Kindes) handelst. Du erfährst, wie du mit dem Kind und den anderen Kindern gezielt über die Situation sprichst.

Modul 5: Posttraumatische Belastungsstörungen

Du lernst, was hinter einer Diagnose steckt und wie sich die Symptome im Kita-Alltag zeigen können.

Modul 6: Trauma und Bindung

Du erfährst, wie sich ein Trauma auf die Bindungserfahrungen der Kinder auswirken kann. Du lernst, warum tragfähige Bindungen und Beziehungen für Kinder mit einem Trauma oder einer posttraumatischen Belastungsstörung so wichtig sind.

Modul 7: Trauma und Flucht/Migration

Du lernst die Besonderheiten in Bezug auf Trauma und Flucht/Migration kennen.

Modul 8: Zusammenarbeit mit den Eltern/familiären Bezugspersonen

Du erfährst, wie du die Zusammenarbeit mit Eltern / familiären Bezugspersonen am sinnvollsten gestaltest.

Modul 9: So wird deine Kita zu einem „sicheren Ort“

Du bekommst wertvolle Aktivitäten an die Hand, mit denen du die Resilienz von Kindern mit einem Trauma oder posttraumatischen Belastungsstörungen stärkst. Diese Aktivitäten sind übrigens für alle Kinder geeignet und können als Projekt durchgeführt werden.

Modul 10: Achte als Fachkraft auf dich

Nur, wenn du deine Grenzen und Energiereserven kennst, kannst du eine angemessene Unterstützung der Kinder sicherstellen.

Diese Kurse könnten Dich auch interessieren:

Würzburg: Weiterbildung zur Ergänzungskraft in der Mini-Kita & Kita (Block B – Modul 3 und 4)

München: Weiterbildung zur Ergänzungskraft in der Mini-Kita & Kita (Block B – Modul 3 und 4)

Geschlechtssensible Pädagogik und Diversity in der Kita